Kirche entdecken  Ein Angebot der  Evang.-Luth. Kirche Bayern Evangelisch - Lutherische Kirchengemeinde Grabow Jahreslosung 2018 Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst. Offb 21,6 (L) Liebe Gemeindeglieder und Freunde  unserer Kirchengemeinde! Sie haben unseren  österlichen  Gemeindebrief in der  Hand. Ein in  Blautönen gehaltenes  Bild prägt in diesem  Jahr die Vorderseite -  ungewöhnlich. Zum Frühling und zu  Ostern passen doch  eher ein helles, hoffnungsvolles Grün oder ein lichtes, strahlendes Gelb, nicht  wahr? Blau, das ist eher für die nächtlichen, dunkleren Stunden zuständig. Vor dem Osterfest begehen wir die Passionszeit, in der wir des Leidensweges Jesu gedenken. Da ist er uns Menschen ganz besonders nah. Denn es gibt ja eben nicht  nur frohe und lichte Zeiten in unserem Leben. Krankheit und Leid, Not, Sterben und  Tod gehören zu unserer Lebenswirklichkeit, und sie machen uns zu schaffen. Doch  wir können am Weg Jesu erkennen, dass Gott uns damit nicht allein lässt. „Unterwegs nach Emmaus“ hat Beate Heinen ihr Bild benannt. Diese Geschichte  vom Abend des Ostertages erzählt Lukas in seinem Evangelium. Und sie zeigt, wie  sehr die Verurteilung und Hinrichtung Jesu, wie sehr sein Tod am Kreuz seine  Freunde, die Jünger, verunsichert hatte. Wie sollte es jetzt weitergehen, wo er  nicht mehr da war und zeigen konnte, wo es langgeht im Leben. Die meisten  blieben in Jerusalem hinter verschlossenen Türen. Zwei aber hielten es dort nicht  aus, sie wollten ins Leben zurück. Wir sehen sie davonschreiten,die anderen  schauen ihnen nach. Ein Fremder gesellt sich zu ihnen, fragt sie nach dem Grund  ihrer Traurigkeit, gibt ihren Gedanken neue Richtung. Das tut ihnen gut, sie laden  ihn zum Bleiben. Und dann, plötzlich, als er das Brot bricht, erkennen sie ihn,  Jesus, den Auferstandenen. Und jubelnd laufen sie durch die einbrechende Nacht  zurück zu den anderen: Der Herr ist auferstanden! „Friede sei mit euch“, sagt der Auferstandene zu seinen Jüngern, „wie mich der  Vater gesandt hat, so sende ich jetzt euch.“ Traut der Liebe Gottes auch in dunklen  Zeiten, er bleibt euch, er bleibt uns zur Seite, treu. Blau ist die Farbe der Treue. Von  ihr dürfen wir weitersagen, von Jesus gesandt zu den Traurigen wie den Fröhlichen - wie die Jünger damals! Ein frohes und gesegnetes Osterfest wünscht Ihnen Ihr Pastor M. Wanckel *) “Unterwegs nach Emmaus” - “Sur le chemin d’Emmaüs” Lunker Verlag GmbH     Illustration: Beate Heinen Mai 2018 Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. Hebr 11,1 (L) Quelle: *)