Alle Rechte bei  Ev.-Luth. Kirchgemeinde Grabow Kirchenplatz 2 in 19300 Grabow/Meckl. Copyright  2014 M.Fuhrmann
Geschichte der Stadtkirche Ende des 13. Jh. wird in Grabow eine Kirche errichtet und dem Heiligen Georg geweiht 1328  wird sie dem Patronat (Oberaufsicht) des Zisterzienserinnenklosters Eldena unterstellt; 1499  brennt sie bis auf die Grundmauern nieder; 1534  wird die wiedererbaute Kirche durch die Reformation zu einer evangelisch- lutherischen Kirche; 1609  lässt Herzogenwitwe Anna (ihr Ruhesitz war das Grabower Schloss) die alte Kirche niederreißen und größer wieder aufbauen; 1679  wird eine erste Orgelreparatur erwähnt; 1725  vernichtet ein Feuer die Stadt. Von der Kirche bleiben nur die Umfassungsmauern stehen; 1733  ist der Aufbau weitestgehend abgeschlossen; 1734  eine Renaissancekanzel aus Lübeck und ein Altarschrein aus Hamburg ("Grabower Altar") werden aufgestellt; 1747  anstelle des ursprünglichen Gewölbes, werden in den Seitenschiffen Flachdecken aus Holz und im Mittelschiff eine Tonnendecke eingezogen; im selben Jahr wird auf dem Turmuntergeschoss ein Glockengeschoss in Fachwerkbauweise mit niedrigem Pyramidendach errichtet; 1764  wird der Turm durch Blitzschlag beschädigt und erst viele Jahre später ausgebessert; 1806  in der Zeit der napoleonischen Kriege dient die Kirche als Magazin. Das Gestühl wird rausgerissen und Hafer, Heu und Stroh vor dem Altar aufgeschüttet; 1874  das Steingewölbe im Chorraum muss abgetragen und durch eine Holzkonstruktion ersetzt werden; 1906/07 ist die Rekonstruktion des Turmaufsatzes durch Mittel des Altarverkaufes möglich; 1956  eine mittlere und eine große Glocke ergänzen das Geläut. Sie waren zu Rüstungszwecken während des 2. Weltkrieges entfernt worden; die kleine bronzene Glocke wurde 1925 gegossen; 1986 bis 1992 wird der Turm saniert. Er erhält eine neue Kupfereindeckung. Das Mauerwerk wird ausgebessert; 1997 bis 2002 Sanierungsmaßnahmen im Innenraum, Dachneueindeckung, Fassaden- ausbesserung; 26.06.2002 der Grabower Kirchgemeinde wird ein Modell des "Grabower Altar" von der Kunsthalle Hamburg geschenkt. 02.09.2007 nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wird das Pfarrhaus Kirchenplatz 2,  als Gemeindehaus eingeweiht; 27.11.2016 Glockenweihe in einem Festgottesdienst für 4 neue Bronzeglocken
Evangelisch - Lutherische Kirchengemeinde Grabow